aufhucken

vt взваливать (что-л. тяжёлое
тж. перен.). Er huckte den Sack auf und brachte ihn zum Wagen.
Sie hatten ihm eine Funktion aufgehuckt, die er keinesfalls ausüben wollte.

Deutsch-Russisches Woerterbuch der umgangssprachlichen und saloppen. 2013.

Смотреть что такое "aufhucken" в других словарях:

  • Aufhucken — Aufhucken, S. Aufhocken …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufhucken — aufhucken:1.⇨aufnehmen(1)–2.⇨aufbürden(1u.2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufhucken — 1Hocke »zusammengesetzte Garben, Getreide oder Heuhaufen«: Das in den älteren Sprachzuständen nicht bezeugte, aber in den dt. Mundarten weitverbreitete Substantiv gehört, wie z. B. auch »Hügel« und »Höcker«, zu der unter ↑ hoch dargestellten idg …   Das Herkunftswörterbuch

  • aufhucken — auf|hu|cken <sw. V.; hat [zu ↑ Hucke] (ugs.): a) (eine Last) auf den Rücken, auf die Schulter nehmen: den Sack Kartoffeln a.; b) jmdm. etw. aufladen, aufpacken: er huckte ihm den Rucksack auf. * * * auf|hu|cken <sw. V.; hat [zu ↑Hucke] (ug …   Universal-Lexikon

  • aufhucken — auf|hu|cken (umgangssprachlich für auf den Rücken nehmen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • aufhocken — 1auf|ho|cken <sw. V.>: 1. <hat/ist> (Turnen) auf ein Gerät springen und in Hockstellung aufkommen: hast du/bist du noch einmal [auf das Pferd, auf den Barren] aufgehockt? 2. <a. + sich; hat (landsch.) aufsitzen: ich hatte mich… …   Universal-Lexikon

  • hucken — hụ|cken <sw. V.; hat [eigtl. = in gebückter Stellung eine Last zum Tragen aufnehmen, zu ↑ Hucke] (landsch.): a) eine Traglast auf den Rücken nehmen; aufhucken; b) eine Traglast auf dem Rücken tragen. * * * hụ|cken <sw. V.; hat [eigtl. =… …   Universal-Lexikon

  • aufbürden — abschieben, abverlangen, abwälzen, auflasten, auflegen, aufpacken, belasten, schieben, wälzen; (schweiz.): überbinden, überbürden; (geh.): auferlegen; (ugs.): aufbrummen, aufbuckeln, aufhalsen, aufladen, verdonnern; (ugs. abwertend): aufhängen;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Alp, der — Der Alp, des es, plur. die e. 1) Eigentlich, in der Geisterlehre des großen Haufens, ein bösartigen Geist, dem man den Krampf im Zwergfelle zuschreibet, welcher sich zuweilen bey Schlafenden einfindet, und mit einem Magendrücken und schwere… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Aufhocken — Aufhocken, im gemeinen Leben Aufhucken, verb. reg. act. 1) Durch Niederhocken auf die Schultern nehmen; im Gegensatze des abhocken. Jemanden aufhocken. 2) In Hocken setzen, besonders in Niedersachsen, wo die Garben des abgehauenen Getreides… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufnehmen — 1. a) anheben, aufgreifen, aufheben, auflesen, aufraffen, aufsuchen, hochheben, in die Höhe heben, lüften, lüpfen; (geh.): emporheben; (südd., schweiz., österr.): lupfen; (bes. südd., österr.): aufklauben, zusammenklauben; (landsch., bes. sächs.) …   Das Wörterbuch der Synonyme

Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.